So erhalten Sie unter Windows 10 Zugriff auf den WindowsApps-Ordner

Seit Windows 8 hat Windows eine wachsende Anzahl von integrierten, automatisch installierten „Apps“ – von alltäglichen Dingen wie Mail und Fotos bis hin zu Spielen, von denen Sie vielleicht nicht einmal wissen, dass Sie sie haben (Bubble Witch 3 Saga, irgendjemand?). Diese sind im WindowsApps-Ordner auf Ihrer Festplatte enthalten, auf den Sie ohne ein kleines Optimieren nicht zugreifen können.

Hier werden wir Ihnen nicht nur den Speicherort des schwer fassbaren WindowsApps-Ordners in Windows 10 mitteilen, sondern Ihnen auch einige Möglichkeiten zeigen, wie Sie darauf zugreifen und ihn bearbeiten können.


Die schnelle Methode

Dieses Handbuch zeigt die manuelle Methode, um Zugriff auf Windowsapps zu erhalten, aber Sie können auch eine Verknüpfung verwenden, indem Sie die Kontextmenüoption „Take Ownership“ herunterladen und verwenden.

Dies führt im Grunde genommen den gesamten untenstehenden Prozess mit einem einzigen Klick durch. (Wenn Sie sich einen Computer teilen und sich Sorgen machen, dass andere Personen verschiedene Ordner und einen Mausklick übernehmen, dann sollten Sie wahrscheinlich nach unten zur manuellen Methode scrollen.)

Um die schnelle Kontextmenü-Methode zu verwenden, können Sie diesen Take Ownership Registry Hack herunterladen. Um es zu installieren, entpacken Sie einfach die ZIP-Datei, doppelklicken Sie auf „InstallTakeOwnership.reg“ und folgen Sie den Anweisungen.

Als nächstes gehen Sie in Ihren WindowsApps-Ordner (standardmäßig C:Program Files, aber Sie müssen ihn möglicherweise einblenden, indem Sie oben im Datei-Explorer auf „Ansicht“ klicken und dann das Feld „Ausgeblendete Elemente“ aktivieren).

Sobald Sie WindowsApps sehen können, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und klicken Sie im Kontextmenü auf die neue Schaltfläche „Take Ownership“. Eine Powershell-Eingabeaufforderung wird geöffnet und ein Befehl ausgeführt, um die Kontrolle über den Ordner zu übernehmen. Danach können Sie auf WindowsApps! zugreifen.

Zugriff auf den WindowsApps-Ordner in Windows 10 manuell erhalten

Wenn Sie aus Sicherheitsgründen oder aus anderen Gründen keinen Befehl „Take Ownership“ in Ihrem Kontextmenü haben möchten, können Sie stattdessen manuell auf den WindowsApps-Ordner zugreifen.

Der WindowsApps-Ordner ist nicht sichtbar. Um den Ordner zu sehen, gehen Sie zum Ordner Program Files, klicken Sie auf die Registerkarte „View“ und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen „Hidden Items“.
Diese Aktion zeigt Ihnen alle versteckten Ordner, einschließlich des Ordners „WindowsApps“.
Obwohl Sie den Ordner sehen können, können Sie den Ordner nicht öffnen, um die darin enthaltenen Dateien zu sehen. Wenn Sie versuchen, es zu öffnen, wird Ihr Zugriff verweigert, auch wenn Sie der Administrator sind.

Um Zugriff auf den WindowsApps-Ordner zu erhalten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wählen Sie dann die Option „Properties“ aus der Liste der Kontextmenüoptionen.
Die oben genannte Aktion öffnet das Eigenschaftenfenster. Navigieren Sie zur Registerkarte Sicherheit und klicken Sie auf die Schaltfläche „Erweitert“ am unteren Rand des Fensters.

Nachdem das Fenster Erweiterte Sicherheitseinstellungen geöffnet wurde, klicken Sie auf den Link „Ändern“. Sie erhalten eine UAC (User Access Control)-Anfrage. Klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Ja“, um fortzufahren.

Nun zeigt Ihnen das Fenster alle Berechtigungen des WindowsApps-Ordners an. Wie Sie sehen können, gehört dieser Ordner zum System, so dass Sie nicht darauf zugreifen können. Um sie zu ändern, klicken Sie auf den Link „Ändern“, der neben dem „TrustedInstaller“ erscheint.

Die obige Aktion öffnet das Fenster „Benutzer oder Gruppe auswählen“. Geben Sie hier Ihren Administrator-Benutzernamen ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Check Names“. Diese Aktion füllt automatisch den Objektnamen aus. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche „OK“, um fortzufahren.

Hier im Hauptfenster sehen Sie, dass der Besitzer des Ordners auf Ihr angegebenes Administratorkonto geändert wurde. Vergewissern Sie sich vor der Anwendung der Änderung, dass das Kontrollkästchen „Eigentümer auf Untercontainern und Objekten ersetzen“ aktiviert ist, da Sie sonst nicht mit anderen Dateien und Ordnern im WindowsApps-Ordner interagieren können.
Nachdem Sie alles erledigt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „OK“, um die Änderungen zu speichern.

Sobald Sie auf die Schaltfläche OK klicken, beginnt Windows, die Datei- und Ordnerrechte zu ändern. Dieser Prozess kann einige Zeit in Anspruch nehmen, also lehnen Sie sich zurück und warten Sie, bis der Prozess abgeschlossen ist.

Sobald die Datei- und Ordnerrechte geändert wurden, können Sie wie jeder andere Ordner im Ordner Programme leicht darauf zugreifen, solange Sie ein Administrator sind oder Administratorrechte haben.

Fazit

Welche der oben genannten Methoden Sie auch immer verwendet haben, Sie sollten nun Zugriff auf Ihren WindowsApps-Ordner haben. Die noch bessere Nachricht ist, dass Sie jetzt wissen, wie Sie die Kontrolle über jeden Ordner auf Ihrer Festplatte übernehmen können. Wenn ein Ordner Sie aufgrund von Admin-Rechten nicht einlässt, kann auch dafür die oben genannte Methode verwendet werden.

Wie man eine verschlüsselte microSD-Karte formatiert

Wenn Sie beim Speichern von Dateien auf einer microSD-Karte eine Verschlüsselung auf einem Smartphone, einer Kamera oder einem anderen tragbaren Gerät verwendet haben, sind die Daten auf dem Gerät möglicherweise nicht zugänglich, wenn Sie das Verschlüsselungspasswort vergessen haben. Wenn Sie versuchen, die verschlüsselte Karte ohne Passwort zu formatieren, zeigt der Computer oder das Gerät, auf dem Sie den Prozess durchführen, normalerweise einen Sicherheitsfehler an, der das Format verhindert. Ist die SD Karte oder das Windows 10 Datei verschlüseln und Sie möchten sie formatieren, müssen Sie sie daher mit einem speziellen Festplattendienstprogramm in Windows vollständig löschen.

Verschlüsselte SD Karte

Und immer schön einen Schritt nach dem Anderen

Schritt 01
Schließen Sie das Datenkabel des Kartenlesers an einen freien USB-Anschluss des Computers an. Warten Sie einige Sekunden, bis Windows das Gerät erkannt hat und installieren Sie automatisch einen Treiber dafür.
Schritt 02
Stecken Sie die microSD-Karte in das Adaptergehäuse. Stecken Sie das Adaptergehäuse mit der microSD-Karte in den Anschluss „SD“, „MMC/SD“ oder „SDHC“ am Kartenleser. Warten Sie, bis Windows die microSD-Karte erkannt hat und konfigurieren Sie sie als Wechselmedium.
Schritt 03
Drücken Sie „Windows-I“ und wählen Sie dann „Systemsteuerung“. Klicken Sie auf das Symbol „System und Sicherheit“ und dann auf „Verwaltung“. Doppelklicken Sie auf „Computer Management“ und wählen Sie im neuen Fenster „Disk Management“.
Schritt 04
Wählen Sie den Volumennamen der microSD-Karte aus – sie erscheint als Wechselmedium in der Liste. Notieren Sie die Festplattennummer der verschlüsselten microSD-Karte in der Liste Volume des Fensters Computer Management. Die Festplattennummer für die microSD-Karte befindet sich links neben den Volumendaten des Geräts im unteren Bereich des Fensters Computerverwaltung.
Schritt 05
Drücken Sie „Windows-R“ und geben Sie „cmd“ in das Feld Ausführen ein (ohne die Anführungszeichen). Drücken Sie die Taste „Enter“, um ein neues Eingabeaufforderungsfenster zu öffnen.“ Wenn sich ein Warnfeld für die Benutzerkontensteuerung öffnet, klicken Sie auf „Ja“.
Schritt 06
Klicken Sie in das Eingabeaufforderungsfenster, geben Sie dann „diskpart“ ein und drücken Sie die Taste „Enter“. Geben Sie an der Eingabeaufforderung „DISKPART>“ „Listenlaufwerk“ ein und drücken Sie „Enter“, um Volumeinformationen für alle im System installierten Festplatten anzuzeigen.
Schritt 07
Geben Sie an der Eingabeaufforderung „Festplatte k auswählen“ ein, wobei „k“ die Festplattennummer für die microSD-Karte im Fenster Computerverwaltung ist. Wenn die Volumennummer für die microSD-Karte im Fenster Computerverwaltung „4“ lautet, geben Sie an der Eingabeaufforderung „Festplatte 4 auswählen“ ein und drücken Sie „Enter“.
Schritt 08
Geben Sie „Alle reinigen“ ein und drücken Sie dann „Enter“. Warten Sie einige Minuten, bis das Dienstprogramm DISKPART alle Daten auf der verschlüsselten microSD-Karte gelöscht hat. Verlassen Sie das DISKPART-Befehlsfenster, nachdem Sie die microSD-Karte mit dem Dienstprogramm gelöscht haben.
Schritt 09
Drücken Sie „Alt-Tab“ und klicken Sie dann auf das Miniaturansichtssymbol im Fenster der Computerverwaltung.
Schritt 10
Klicken Sie auf „Disk Management“ und dann auf den Volumennamen der microSD-Karte, die Sie mit dem DISKPART-Dienstprogramm gelöscht haben. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen des microSD-Kartenvolumens und klicken Sie dann im Popup-Menü auf „Initialisieren“.
Schritt 11
Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste auf den Namen des microSD-Kartenvolumens und wählen Sie dann „Neues einfaches Volume“. Wählen Sie „NTFS“ oder „FAT32“ je nach dem von Ihrem tragbaren Gerät verwendeten Dateiformat. Wählen Sie in der Dropdown-Liste einen Laufwerksbuchstaben für die microSD-Karte aus und klicken Sie auf „Formatieren“. Warten Sie einige Sekunden, während Windows eine neue Partition auf der microSD-Karte erstellt und mit dem von Ihnen gewählten Dateisystem formatiert. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Fertig stellen“, um den Vorgang abzuschließen und den Assistenten für neue Volumes zu verlassen. Schließen Sie das Fenster Computerverwaltung.

Hallo Welt!

Willkommen bei WordPress. Dies ist dein erster Beitrag. Bearbeite oder lösche ihn und beginne mit dem Schreiben!